SPORTAKUS | Projekt Sport und Medien Leipzig

Unsere Geschichte

1999
Gründung des Projektes durch eine Gruppe Studierender und Dr. Christian Hartmann
2001
Durch die Unterzeichnung einer Lehrvereinbarung mit dem Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft wird das Themenfeld „Sport und Medien“ in die Lehrausbildung der Sportwissenschaftlichen Fakultät integriert. Der SPORTAKUS bietet erstmals Informationen online an
2003
Das legendäre Mitarbeiter-Schwimmen an der ehemaligen DHfK wird durch den SPORTAKUS wiederbelebt. Von nun an findet jährlich das SPORTAKUS-Schwimmfest statt.

Olympia-Talk-Runde im „Froschcafé“ Talkrunde im „Kosmopolitan“ zum zehnjährigen Bestehen der Sportwissenschaftlichen Fakultät

2004
Fakultätskolloquium zum fünfjährigen Bestehen des SPORTAKUS
2005
Letzter Magister-Studiengang „Sport und Medien“ wird immatrikuliert. Produktion von zwei tagesaktuellen Sonderausgaben im Format A4 anlässlich des 17. DVS-Hochschultages in Leipzig
2006
SPORTAKUS-Podiumsdiskussion in der Moritzbastei zum Thema: „Fußballstandort Leipzig – wie geht es weiter nach der WM?“ Integration von Studierenden der neuen Bachelorstudiengänge ins Projekt im Rahmen des Ausbildung zur Wissenschaftstheorie
2008
Der SPORTAKUS-Redaktionsraum fällt einem Brand zum Opfer. Die Fakultät unterstützt das Projekt mit neuer Computertechnik.

Im Oktober ist das Projekt Initiator und Veranstalter des Fakultätsballs anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Sportwissenschaftlichen Fakultät. Seitdem findet jährlich der Fakultätsball Ende Oktober, anlässlich der feierlichen Exmatrikulation, statt.

2009
Das zehnjährige Jubiläum des SPORTAKUS wird mit der Organisation des 1. Symposiums „Leipzig – Sportfrei!?“ im Großen Hörsaal umrahmt. Das Hauptreferat zum Thema „Sport ist Kommunikation“ hält Prof. Dr. Josef Hackforth (TU München). Talk-Gäste sind u.a. Wolfgang Tiefensee, Dr. Michael Kölmel und HCL-Manager Kay-Sven Hähner.

Bislang wurden über 40 Hefte der Zeitschrift der Sportwissenschaftlichen Fakultät produziert und mehr als 20 kultur-politische Veranstaltungen organisiert und betreut.

2010
Der SPORTAKUS organisiert zum neunten Mal das im Juni alljährlich stattfindende Sommerfest. Neben sportlichen Staffeln zwischen Mitarbeiter- und StudentInnen der Sportwissenschaftlichen Fakultät findet in diesem Rahmen erstmals die Hochschulsport-Gala statt, an der auch die neu gewählte Rektorin, Prof. Dr. Beate Schücking teilnimmt.
2011
Das SPORTAKUS-Team geht in das 11. Jahr. Die aktuellste Heftausgabe wird erstmalig komplett in Farbe und mit einem neuen Design produziert.

Der SPORTAKUS organisiert unter der Schirmherrschaft des Rektors der Universität Leipzig die größte teilnehmende Mannschaft am LVZ-Fahrradfest und sammelt 1500 Euro an Spendengeldern ein, die im November in Tokyo für hilfsbedürftige Kinder und Familien der Fukoshima-Katastrophe übergeben werden.

Die zweite Auflage unseres Symposiums „Leipzig – Sportfrei !?“ zum Thema „Professionell oder planlos? Leipziger Sportvereine am Scheideweg“ findet in der Universitätssport-Halle statt. Neben u.a. Winfried Wächter (Sportchef der LVZ), Heiko Rosenthal (Sportbürgermeister, Leipzig) ist diesmal der ehemalige Fußballmanager Reiner Calmund der Stargast.

2012
Das Schwimmfest muss aufgrund von neuen Brandschutzauflagen teilweise in die Pausenhalle Süd verlagert werden.
2013
Es kommt zur Neuauflage des Schwimmfest in der Schwimmhalle Mainzer Straße. Dank großzügiger Spenden der Besucher und viel Engagement des SPORTAKUS konnte ein Sicherheitskonzept entwickelt werden, das den neuen Brandschutzauflagen gerecht wird.

Die feierliche Exmatrikulation der Absolvent_innen der Sportwissenschaftlichen Fakultät wird ohne Beschluss des Fakultätsrates aus dem Studienjahresablaufplan gestrichen. In Zusammenarbeit mit der Agentur velvet organisiert der SPORTAKUS den vorerst letzten Fakultätsball.

2014
Der SPORTAKUS – Projekt Sport und Medien feiert 15-jähriges Jubiläum und veranstaltet die 10. Ausgabe des Schwimmfest.

Aufgrund der Absetzung der feierlichen Exmatrikulation findet erstmalig kein Fakultätsball der Sportwissenschaftlichen Fakultät statt.

2015
Das SPORTAKUS Sommerfest bricht alle Besucherrekorde und begeistert mit Beachvolleyball, buntem Rahmenprogramm und Live-Musik von „the mad hatters“.

Eine Gruppe von Master Absolvent_innen, der Fachschaftsrat Sport und der SPORTAKUS planen in Kooperation mit dem Studienbüro, dem Förderverein und dem Alumnibeauftragten die Neuauflage einer feierlichen Verabschiedung. Unter neuem Konzept findet am 10.10.2015 der 1. Ball der Sportwissenschaft statt. 

 


baumpatenschaft
chefwechsel_2011
sommerfest_2011
heftcollage_2006
sportakus_cover-10jahre
SPORTAKUS-Chefwechsel-2006
kolloquium_gruppe
SF02
Gruppenfoto_042003_klein
symposium2011
SportakusBrand_05
SPORTAKUS-Sommerfest 2010
 
'