SPORTAKUS | Projekt Sport und Medien Leipzig

Unser Ansporn

Seit nun mehr 15 Jahren existiert an der Sportwissenschaftlichen Fakultät Leipzig der SPORTAKUS – Projekt „Sport und Medien“ mit dem Ziel, die Studierenden in der Medienarbeit zu schulen und wichtige Grundkenntnisse des Journalismus zu vermitteln.

Seit mehr als einem Jahrzehnt lernen die Studierenden auf vorwiegend freiwilliger Basis, Themen des Sports, der Fakultät und der Universität zu recherchieren und journalistisch aufzuarbeiten. Die Beiträge werden in jedem Semester in zwei Ausgaben der Fakultätszeitschrift „SPORTAKUS“ publiziert.
Durch eigenständige Themenrecherche, Texterstellung, Layoutproduktion und Fotografie lernen die Studierenden den Umgang mit den verschiedenen Darstellungsformen sowie medialen Verarbeitungstechniken. Diese Dauerhaftigkeit und durch die Leser bescheinigte stetige Qualitätsverbesserung ist einzigartig an universitären sportwissenschaftlichen Einrichtungen. Die Studierenden erhalten zudem Einblicke in Pressearbeit, Sponsorenakquise und Eventmanagement, da der SPORTAKUS durch die Organisation kultureller Veranstaltungen das Fakultätsleben entscheidend prägt.

Jeder Studierende findet im Projekt eine individuelle und praxisnahe Aufgabe. Ziel ist es dabei, die Studentenschaft zu informieren, Probleme und Missstände aufzudecken und die Kommunikation zwischen Mitarbeitern der Fakultät und den Studierenden zu verbessern. Zudem gewinnen die Studierenden durch eine engagierte Mitarbeit Zusatzkenntnisse und eine Vielzahl an Kontaktmöglichkeiten für den weiteren Studien- und Berufsweg.

DER SPORTAKUS quergelesen bietet Lokalberichterstattung rund um den Leipziger Sport, Fakultäts- und Universitätsereignisse.

Was machen Wir?

  • Produktion von einer Ausgabe der Fakultätszeitschrift „SPORTAKUS“ in jedem Semester
  • Organisation und Betreuung des SPORTAKUS-Sommerfestes und des SPORTAKUS-Schwimmfestes
  • Unterstützung bei der Organisation des Ball der Sportwissenschaft
  • Planung und Durchführung eines Symposiums mit Referatsreihe und Podiumsdiskussion sowie Informationsausstellung zum Projekt SPORTAKUS
  • Semesterabschlussfahrten mit Workshops und Diskussionsrunden
 
'